Programm und Führungen

Abenteuer Comic-Tag am 10.06.2018
von 10 - 17 Uhr
Große und kleine Disney-Fans laden wir zum Comic-Tag im Innenhof des Museums ein. Mitmachaktionen rund um das Comic zeichnen, eine wachsende story wall, die besten life-hacks aus dem Schlauen Buch, Kunst fälschen mit den Panzerknackern u.v.m. stehen auf dem Programm. Auf der Comic-Börse kann getauscht und gehandelt werden. Dazu gibt es "tierische" Live-Musik vom Peter Cornelius Konservatorium sowie Snacks und Getränke à la Entenhausen.
Anmeldung zur Comic-Börse unter annette.boegl@gdke.rlp.de
Kosten: Eintritt Ausstellungspreise
Tipp: Jan Gulbransson "der Disney-Zeichner" ist zu Besuch beim Comic-Tag!

Open Air-Kino am 16.06. und 17.06.2018
mit Disney-Filmen, Start um 21 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
Zuerst durch die Ausstellung wandern und dann ein Double-Featuremit Disney-Filmen im Innenhof genießen. Wir zeigen jeweils einen kurzen Klassiker aus den frühen Jahren gefolgt von einem Kino-Hit der jüngsten Zeit.
Freier Eintritt zum Open Air-Kino
Ermäßigter Eintritt zur Ausstellung ab 17 Uhr: Eintritt 6 €, ermäßigt 4 €

Kindercafé
Im Kindercafé könnt ihr euch mit Micky, Donald & Co als Puzzle, Memory und Malvorlage die Zeit vertreiben. Ihr habt was Lustiges gezeichnet? Dann ab damit in unseren Briefkasten! Wir posten täglich eure Einfälle unter #mickeyinmainz.

Familiensonntag am 03.06.2018 und 01.07.2018
mit Kurzführung um 14.30 Uhr und anschließender gemeinsamer künstlerischer Praxis für die ganze Familie.
Disney-Eintritt plus 1,00 € pro Person

Offenes Atelier am 19.05. / 16.06. / 21.07.2018
von 14 - 16 Uhr mit Kurzführung und künstlerischer Praxis für Kinder
Disney-Eintritt plus 1,00 € pro Person

Öffentliche Familienführungen
21.07.2018 von 15 - 16 Uhr
und jeden Sonntag von 12 - 13 Uhr
Disney-Eintritt plus 3,00 € pro Person

Eintritt frei!

"Dem Ingenieur ist nichts zu schwör - Wie Erika Fuchs die deutsche Sprache prägte"

Do. 26.4.2018, 18 Uhr im Forum
Dr. Alexandra Hentschel, Direktorin Erika-Fuchs-Haus
Die geniale und spracherfinderische Comic-Übersetzerin Erika Fuchs brachte die amerikanischen Comics dem deutschen Publikum nahe und verhalf ihnen zu enormer Popularität. Sie verlagerte Entenhausen dabei nach Oberfranken und prägte mit Sprachwitz, Lautmalereien, dem nach ihre benannten Erikativ und der Einbindung von Zitaten unsere Sprache nachhaltig.

"Können Sie den Quatsch verstehen? Der Entenhausener Kunstgeschmack"
Di. 15.5.2018, 18 Uhr im Forum
Forum Patrick Bahners, Journalist, Autor
Ein donaldistischer Vortrag, der die Frage behandelt, was die Einwohner Entenhausens als schön und als hässlich empfinden, welches Bild des Künstlers sie haben, wie es in der Kunstproduktion mit dem Verhältnis von Klassik und Avantgarde bestellt ist. Grundlage sind die Comicgeschichten von Carl Barks, u.a. auch jene, aus der das Titelzitat stammt.

"Reise zu Don Rosa. Ein Gespräch mit Dr. Alex Jakubowski"
Do. 24.5., 18.30 Uhr im Forum
Dr. Alex Jakubowski, ARD Journalist, Autor
Der Journalist und Buchautor besuchte mit Starfotograf Lois Lammerhuber die lebende Comiczeichnerlegende vor einem Jahr eine Woche lang zuhause in Kentucky. Im Gespräch lässt er ein außergewöhnliches Porträt vom "Mensch hinter den Enten" entstehen, der vor mehr als zehn Jahren seine letzte Geschichte rund um Dagobert und Co. gezeichnet hat.

"Speis und Trank in Entenhausen"
Do. 7.6.2018, 18 Uhr im Forum
Denis Scheck, Literaturkritiker, Übersetzer, Journalist
Daß man viel Lebenswichtiges aus dem eifrigen Studium von Karl Marx und Carl Barks erfahren kann, hat sich nicht nur in Mainz herumgesprochen. Aber kann man von den Enten auch kochen lernen? Diese Frage klärt Literaturkritiker und Fernsehmoderator Denis Scheck, bekennender Hobbykoch und Comicfan, bekannt aus "Druckfrisch" in der ARD und "Lesenswert" und "Kunscht" im SWR.

Führung: Einmal Entenhausen, bitte!
Wir besuchen Micky, Donald und ihre Freunde und lernen sie in verschiedenen Rollen kennen. Obwohl diese Comicfiguren eigentlich Tiere sind, erscheinen sie uns unglaublich menschlich. Das liegt vorallem an den vielen verschiedenen Gesichtsausdrücken, an denen wir ihre Gefühle erkennen. In den kurzen lustigen Geschichten - den comicstrips - haben alle Disney-Figuren ihren bestimmten Charakter, ihre Eigenarten und ihre Rolle. Walt Disney und seine Mitarbeiter waren und sind Meister darin, den Figuren Leben einzuhauchen - in Zeichnungen und in Filmen. Wie das alles zusammenhängt - das erfahrt ihr in unserer Führung. Ob ihr 6 oder 16 Jahre alt seid - wir beziehen eure Kenntnisse und Erwartungen ein.

Für Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre), Dauer 60 Minuten, buchbar für 10-20 Kinder und Jugendliche
Eintritt je Kind: 4,00 €
Zwei begleitende Lehrpersonen haben freien Eintritt.

"Hello, Donald!" - Workshop für Kinder
Eine halbe Stunde mit dem charmanten Tollpatsch, in der wir ganz genau hinsehen: Seine Haltung, seine Hände, seine Augen sagen uns, wie Donald sich fühlt. Das kennen wir doch auch, aus unserem Alltag! Wer kann sich freuen wie Donald, oder genauso ärgerlich werden? Grimassen
schneiden, sich verkleiden, Comicgesichter zusammensetzen, macht großen Spaß und liefert auch Erkenntnisse über Donald & Co.

Für Kinder von 5 - 10 Jahren, Dauer 60 Minuten, buchbar für Kindergruppen bis 20 Personen
Eintritt je Kind: 3,00 €
Zwei begleitende Lehrpersonen haben freien Eintritt.

"Mickey and Donald get arty" - Workshop für Schulklassen
Comics zu lesen, selbst Figuren nachzuzeichnen und zu entwerfen, das kann jedes Kind zuhause. Vorbilder und Anleitungen hält das Internet in Hülle und Fülle bereit. Was kann man darüber hinaus im Museum erfahren? Wie spricht eine Ausstellung zu uns jenseits von Texten und Audioguides? Und wirken Micky, Donald und ihre Freunde in ein Museum? Der Workshop lenkt den Blick auf das "Wie" der Ausstellungssprache und lädt die Schüler ein, eine museale Inszenierung nachzuempfinden und für ein eigenes Thema zu entwerfen. Bezogen auf die Erfahrungen, Vorstellungen und Wünsche der jeweiligen Gruppe entwickeln wir mit Zeichenstift und Handykamera die Ausstellung, die wir gerne mal sehen - und planen! - würden.

Für die Klassen 5 - 10; Dauer 120 Minuten
Eintritt je Schülerin und Schüler: 6,00 € inkl. Führung und Workshop
Zwei begleitende Lehrpersonen haben freien Eintritt.

Bitte melden Sie Ihren Besuch an unter anmeldung.muspaed@gdke.rlp.de oder unter 06131 - 2857-143.
Gerne finden wir für Schulklasse einen passenden Führungstermin im Rahmen unserer geöffneten Ausstellungstage.

Wir organisieren für Sie individuelle Gruppenführungen zu Ihrem Wunschtermin (max. 30 Personen): 85,00 € zzgl. Eintritt zur Ausstellung

Kontakt und Buchung:
Tel.: 06131/242 827
gaestefuehrung@mainzplus.com

Sommerferienprogramm 25.-29.06.18
Täglich 10 – 15 Uhr (nur als Paket zu buchen für 80,00 €)
für maximal 10 Kinder von 8 -14 Jahren
Mindestteilnehmerzahl 6 Kinder

TRICKFILMWERKSTATT MIT DORLE VOIGT
Wir entwickeln unsere eigene Trickfilmfigur mit charakteristischen Merkmalen und Eigenschaften und erwecken sie zum Leben. Mit Hilfe von Tablets und der Stop-Motion-Technik produzieren wir selbst eigene Trickfilme. Dazu denken wir uns eine Geschichte für unsere Figur aus, entwickeln einen Drehplan, basteln, malen und organisieren Figuren, Requisiten und Kulissen. Dann bringen wir Bild für Bild unsere Figuren in Bewegung und machen hunderte Fotos mit dem Tablet. Anschließend vertonen wir unseren Film, nehmen Sprache und Geräusche mit dem Mikrofon auf und hinterlegen Musik. Zum Abschluss ist Premiere: wir zeigen unsere fertigen Filme unseren Familien, Freunden und interessierten Museumsbesuchern.

Buchungen unter anmeldung.muspaed@gdke.rlp.de oder unter 06131 - 2857-143.